Bundesweites Championat des Freizeitpferdes

von Ilka Rosenthal

Wenigstens einmal… Das Freizeitpferdechampionat war dieses Jahr unser erster und bisher einziger Turnierstart – und auch dieser hing quasi am seidenen Faden. Aber Dank der Mühen von Veranstalter und Gastgeber und der Disziplin aller Teilnehmer konnte das Championat durchgeführt werden. Das Interesse war riesig und weit vor Nennschluss waren die 2 x 25 Startplätze vergeben. Und hätte es nicht mittags angefangen zu regnen (worüber wir uns ja gefreut hätten, aber doch nicht gerade an DEM Tag…) wäre es eine perfekte Veranstaltung gewesen.

 

Das Freizeitpferdechampionat wurde von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung entwickelt, um vielseitig ausgebildete Pferde und Ponys rasseübergreifend zu prüfen und auszuzeichnen. Mittlerweile ist es für viele Robustpferderassen zudem als Leistungsprüfung anerkannt. Auch wenn die Welsh zahlenmäßig leider nicht stark vertreten sind – im Gegensatz z.B. zu den Fjordpferden – konnten sie sich doch in den letzten Jahren immer wieder vorne platzieren.

 

Dieses Jahr wollten wir Areras Camilla hier ihre Leistungsprüfung ablegen lassen. Nach ihrem Fohlen 2018 hatte Bettina, unterstützt von Annika, mit ihrer Ausbildung begonnen. Und mit ein bisschen Mut zur Lücke – es war coronabedingt ihr allererstes Turnier unter dem Sattel – haben wir sie mit Ilka als Prüfungsreiterin gemeldet. Als Begleitung durften Jamiro und Leni mitfahren. Jamiro war zwar 2014 2. geworden, zu der Zeit wurde das Freizeitpferdechampionat für ihn aber nicht als LP anerkannt. Tatkräftig wurden sie von Annika und Uwe auf allen Ebenen (vom Stiefel-überwischen bis zum Fotos-machen) unterstützt.

 

Fünf Teilprüfungen standen auf dem Programm. Ein straffes und anstrengendes Programm gerade für unerfahrene Pferde! Es ging los mit der Rittigkeitsprüfung, eine Aufgabe zu zweit geritten. Im Anschluss übernahm die Fremdreiterin. Auf dem großen Geländeplatz standen zunächst die Überprüfung der Grundgangarten und das Verhalten in der Gruppe im Fokus. Hier war viel Ausdauer im Galopp gefragt, bis jedes Pferd an jeder Position geritten worden war. Ein kleiner Einzel-Geländeritt mit Sprüngen und Wasserdurchritt schloss diesen Teil ab. Konzentration und Gelassenheit waren im letzten Teil, dem Gehorsamsparcours, gefragt.

  

Um es vorweg zu nehmen: Camilla war mit der Endnote von 7,57 im Mittelfeld der 1. Abteilung (4- bis 7-jährige Pferde) platziert, Jamiro war mit 7,91 9. der offenen Abteilung. Er konnte besonders beim Verhalten in der Gruppe (10,0), im Gehorsamsparcours (9,5) und in der Rittigkeit (8,1) punkten. Camillas Höhepunkte waren der Trab (8,0) und ebenfalls das Verhalten in der Gruppe (8,5) und der Gehorsamsparcours (9,0). Damit hatten beide Pferde auch die Leistungsprüfung erfolgreich bestanden.

 

Für uns als Züchter sind aber nicht nur die vergebenen Noten wichtig. Das „Drumrum“ sagt uns ebensoviel über die Pferde: wie ist das Training gelaufen, wie verhält sich ein Pferd auf dem Turnier, kann das Gelernte abgerufen werden, wieviel Leistungsbereitschaft ist „da“, auch wenn die Beine schwer werden? Müde und sehr zufrieden konnten wir uns nach der nassen Platzierung und Ehrenrunde auf den langen Heimweg machen.

 

Unsere zwei Cobs waren nicht die einzigen Welsh. Auf dem hervorragenden 3. Platz in der 1. Abteilung kam Claudia Clausnitzer mit ihrer C-Stute Tewdr Chumbawamba mit der Endnote von 8,51! Gems Diamonds, ebenfalls eine C-Stute, wurde unter Nadine Tesdorpf 7. mit einer 8,18. Mit hervorragenden Noten aus den ersten Teilprüfungen war auch Friedrichshof Hot Twix unter Antonia Steioff unterwegs gewesen, bis ein kleines Missgeschick leider den Wettbewerb für die zwei beendete – sooooo schade!

 

In der zweiten Abteilung wurde die Welsh B-Stute Raika unter Anna-Katherina Thomasmeyer tolle 4. mit 8,19 und der Cob-Wallach Lagona Linus unter Soraya Thiel beendete mit der Endnote von 6,93 erfolgreich die Prüfung. Die Welsh Ponys und -Cobs müssen sich in diesem Wettbewerb also nicht verstecken!

 

Einen Bericht gibt es unter www.pferd-aktuell.de/news/aktuelle-meldungen/zucht/freizeitpferdechampionat-cleopatra-und-suryan-sind-die-neuen-champions-

 

die vollständige Ergebnisliste unter www.pferd-aktuell.de/relaunch/files/2/180/181/Ergebnis_Freizeitpferdechampionat_2020.pdf

 

und hier wird die Prüfung sehr anschaulich vorgestellt: www.pferd-aktuell.de/freizeitpferdechampionat – vielleicht mal Trainingsanreiz und Motivation, beim nächsten Mal auch dabei zu sein? ;-)

Zurück