Rückblick 3 – 1. Halbjahr 2020

von Ilka Rosenthal

Ein Kommen und Gehen

 

Anfang Januar zogen Ilka (wochentags) und Caeris (Vollzeit) wieder zurück ins Siegerland. Die Cobs auf dem Beinhardshof bekamen abber schon Anfang Februar wieder Verstärkung: James verließ uns Anfang Februar zu seinen neuen Besitzern, der Familie Nüßlein. In der Aktivstall-Wallachherde hat er viele Kumpels gefunden. Und auch die Funktion des Futterautomaten war schnellstens verstanden. Wir wünschen Gabi und Fine gaaaanz viel Spaß mit ihrem Nachwuchspferd!

 

Da waren es nur noch zwei Youngster in Buchen. Einen der wenigen frostigen und sonnigen Tage im Winter 2019/2020, nutzen Rhoslyn und Janto ausgiebig zum Toben. Und natürlich auch für einen Versuch, das erste Grün in gefrorenem Zustand zu testen.

 

Eigentlich hatten wir was anderes vor...

Statt Turnierplanung, Lehrgängen und Co. stand im Frühjahr Corona auf dem Plan. Mit Abstand und Kreativität haben wir die Zeit gemeistert. Spaß mit den Ponys hatten wir trotzdem, sei es beim Wandern oder beim Trail, geführt, geritten und vom Boden aus „gefahren“.

 

Eine Kommen und Gehen II

 

Ende April verließ uns dann auch Janto – er zog um zu Familie Buchholz in Morsbach.

 

Damit Rhoslyn nicht alleine auf der Weide war, bekam sie Caeris zur Gesellschaft. Nachdem sie geklärt hatten wer die Chefin ist (nach anfänglichem Widersetzen musste Rhoslyn dann doch einsehen, dass Alter vor Jugend geht), hatte man sich arrangiert, wenn auch nicht geliebt.

 

Das Jahr 2020 hatte für uns mit einem freudigen Ereignis begonnen: am 27. Januar kam unser erstes Enkelkind auf die Welt. Am 1. Mai war Tim das erste Mal zu Besuch bei Oma und Opa und durfte seine erste Bekanntschaft mit den großen Tieren machen. So ganz groß war die Begeisterung nicht, aber das wird sich sicher noch ändern – obwohl, bei den Jungs ist sicherlich der Traktor von Opa viel interessanter...

 

Unsere Omi feierte ihren 30.!

Am 27. April 1990 erblickte Chery Chrysalis das Licht der Welt in unserem Stall und heute, 30 Jahre danach, steht "Lieselchen" noch immer in unserem Stall. Ein langes, ereignisreiches Pferdeleben liegt hinter ihr, in dem sie uns treu sowohl unter dem Sattel als auch vor der Kutsche diente. Vielen, vielen jungen und auch älteren Menschen hat sie durch ihr sanftes, zutrauliches Wesen die Angst vor dem "großen Tier" genommen und auch heute noch ist sie der Liebling unserer Nachbarkinder, die sie stundenlang putzen und führen können und sogar noch etwas reiten.

An ihrem Geburtstag gab es einen geführten Ausflug mit Camilla und Rhian und als Geburtstagstorte durfte das erste zarte Grün am Wegesrand gezupft werden.

Auf ihr späteres Geburtstags-Fotoshooting hatte sie so gar keine Lust - die schönsten Fotos hat es hinterher auf der Weide mit Rhoslyn gegeben.

 

Besuch bei Kerstin und Jerome

Jerome, mittlerweile 6-jährig, ist das erste Fohlen von Rhian und Jamiro. Kerstin bildet ihn zum vielseitigen Freizeitpferd aus. Dabei ist er nicht nur gelehrig und macht Spaß, sondern ist auch ein echt schicker Kerl.

Da uns diese Anpaarung außerordentlich gut gefällt, haben wir sie dieses Jahr zum vierten Mal wiederholt. Mal schauen, womit uns die beiden braunen Eltern nach dem Fuchs mit hellem Langhaar, dem Dunkelfalben (James) und der Braunen (Rhoslyn) diesmal überraschen ;-)

 

Pferdedamen

Rhoslyn entwickelt sich weiter prächtig und lernt schnell. Nach einen kleinen „Frisörtermin“ kann man die junge Pferdedame erkennen – schade, dass wir sie nicht auf einer Schau zeigen können! Das erste Mal als Handpferd ging es in Begleitung von Caeris und Rhian & Leni ins Gelände. Ansonsten stehen ab und zu ein bisschen Bodenarbeit und Spazierengehen auf dem Plan. Und ganz viel „Pferd sein“.

Über Sommer war Randeck Ruby bei Ilka in Buchen, da auch bei Eva und Frank der zweibeinige Nachwuchs einzog. Neben der weiteren Ausbildung stand auch ein bisschen Weideurlaub mit Caeris auf dem Programm. Jamiro fand den Damenbesuch natürlich auch interessant ;-) Auch wenn DIESE Dame nicht für ihn da war.

 

Zurück